Jazzsplitter - Neuigkeiten aus der Jazzwelt 170208

07.02.2017 23:45 von jazz (Kommentare: 0)

 

Her mit dem Jazz-Nachwuchs! Noch schneller als die Durchschnittsbevölkerung vegreist bekanntlich nur noch das Jazzpublikum. So zumindest das gängige Klischee. Initiativen zur Erschließung junger Jazzfreunde gibt es einige: extrem verbilligte Eintrittspreise (mit überschaubarem Erfolg), Jazz-für-Kinder-Konzerte (beschert so mancher Combo seit einigen Jahren einen bekömmlichen Nebenverdienst). Und die hr-Bigband  unternimmt Rundreisen durch hessische Gymnasien, die immer lang vorab ausgebucht sind – ein guter Weg um Jazz direkt in die Schulen zu bringen.

 

Detaillliertes zum Thema will das Netzwerk Jazz in Hessen erforschen. Das Thema des letzten Treffen des Bündnisses, im Dezember 2016, war „Vierte Stunde: ,Jazz’ – Wie sich Jazz in die Schule bringen lässt“.  Ein Ergebnis der Veranstaltung war der Plan, eine Übersicht über diejenigen Musiker/innen in Hessen zu erstellen, die punktuell oder regelmäßig Schulprojekte durchführen (oder gar hauptamtlich an einer Grund- oder weiterführenden Schule aktiv sind). Für die Erhebung diese Aktivitäten gibt es einen Online-Fragebogen. Die Antworten werden im Netzwerk Jazz in Hessen und im Jazzinstitut Darmstadt ausgewertet.

 

Das http://www.avantgardefestival.de in Schiphorst soll im Jahr 2017 wiederbelebt werden. Ursprünglich initiiert 1996 von Jean-Hervé Peron (Faust), Carina Varain und einer Freundeschar drumherum, war im Jahr 2014 erst einmal Schluss. Keine Kohle, kein Festival. Der Spirit des Festivals ist allerdings präsent geblieben und so gibt es im Jahr 2017 die Neuauflage. Stattfinden soll es auf jeden Fall vom 23.-25. Juni. Das Programm ist allerdings noch im Fluss, denn der organisierende „AGF spirit“ stellt die Finanzierung über ein laufendes Crowdfunding-Projekt zusammen. Auf https://www.indiegogo.com/projects/avantgarde-is-happening-music-art#/ gibt’s nicht nur einen Ausblick auf das Programm sondern auch die Hintergründe der Organisation und außerdem gibt es nur dort die Karten für die drei Tage Musik und Aktionen. Bis zum gesteckten Ziel fehlen noch einige Euro, aber wie schreiben die Macherinnen und Macher so nett: „Das Schlimmste, dass uns passieren kann: wir sitzen 3 Tage lang am Lagerfeuer mit unseren Gitarren und einem Topf heißer Suppe.“ Für ein worst case scenario klingt das gar nicht mal so übel und für so ein sympathisches Projekt sollten noch ein paar Kröten für die vegetarische Wurst in der Suppe zusammen kommen. Den Fortgang des Experiments kann man regelmäßig im AGF spirit YouTube Channel verfolgen.

 

Gut'n Tag Vogel - CD von Fish Music Ekkehard Jost

 

Ganz ohne besondern Anlass möchte ich an dieser Stelle  an Fish Music, Ekkehard Josts Label, erinnern. Das gibt’s samt seines rührigen Chefs noch immer, und der jüngst schlappe 79 Jahre alt gewordene Musikant ist auch auf den neuesten Veröffentlichungen von Fish mit exzellenten Mitmusikern zu hören.  Das lieferbare Programm des Labels findet sich im hier verlinkten PDF und mehr als einen Blick wert.

(fs)

Zurück

Einen Kommentar schreiben