4. Mainzer Jazzgespräch: Raum – Körper – Jazz am 1.6.2016

31.05.2016 10:14 von jazz (Kommentare: 0)

 

Mainzer Jazzgespräch 2016 Teilnehmer

 

 

Wolfram Knauer im Gespräch mit Pia Neises, Christopher Dell, Werner Jauk und Peter Kiefer

Musik: Studierende der HfM Mainz unter Leitung von Nicola L. Hein

 

Für jede Art von Musik spielen Raum und Körperlichkeit eine Rolle, für den Jazz als einer improvisierten, das Performative in den Vordergrund stellenden Kunst vielleicht noch mehr als für jede andere. Das 4. Mainzer Jazzgespräch nähert sich dem Thema „Raum | Körper | Jazz“ von verschiedenen Seiten. Es wird über theoretisch Aspekte des Musikmachens im Raum oder des körperlichen Erlebens von Musik gesprochen, daneben aber auch ganz praktisch gehandelt, durch Studierende der Musikhochschule, die sich, bewusst oder unbewusst, tagtäglich mit diesem Thema beschäftigen.

 

Als Gäste sind dabei: die Stepptänzerin und Tanzpädagogin Pia Neises (Köln), der Vibraphonist und Improvisationstheoretiker Christopher Dell (Berlin), der Musikwissenschaftler und Computermusik-Pionier Werner Jauk (Graz) sowie der Klangkünstler Peter Kiefer (Mainz). Sie werden über ihre ganz individuelle Vorstellung von Raum, Räumlichkeit, Körper, Körperlichkeit berichten. 

 

 

Aus all dem soll im Verlauf des Jazzgesprächs (Moderation: Wolfram  Knauer, Jazzinstitut  Darmstadt) Einblicke in unterschiedliche Perspektiven des Themas gefunden werden und vielleicht ein Anstoß dazu, darüber nachzudenken, dass Musik nicht nur eine zeitliche und ästhetische Dimension behinhaltet, sondern immer auch von Körper und Raum handelt.


 

Mittwoch, 01.06.16 | 19:30 Uhr | Hörsaal der Abteilung Musikwissenschaftdes IKM (Vorbau Philosophicum, 1. Stock)
Eintritt frei, Spenden erbeten

 

 

 

Jazzpages


Die Jazznews der Jazzpages

Like Jazzpages @ Facebook

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben