Biographie 
Die Münchner Saxophonistin und Komponistin Katja Endemann, begann ihr Jazz Studium am Richard-Strauss Konservatorium. Von dort aus wechselte sie über an das Sweelinck Konservatorium in Amsterdam und setzte 2000 ihr Studium in Boston fort, nachdem sie ein Stipendium vom welbekanntem Berklee College of Music erhielt.

Während ihrer Studienzeit am Berklee College, trat Katja Endemann mit berühmten Musikerpersöhnlichkeiten, wie Russell Ferrante (Pianist, Komponist und Arrangeur der Yellowjackets), David Foster (10 maliger Grammy Empfänger) und Dave Santoro (Bassist des Jerry Bergonzi Quartets) auf. 2001 wurde Katja für ihre herausragende musikalische Leistung mit dem “Charlie Parker Award” ausgezeichnet und graduierte 2002 von Berklee mit „summa cum laude“.

Zwei Jahre später erhielt Katja Endemann ihr Masters Degree in Performance und Komposition mit dem Nebenfach Filmmusik von der New York University. Auf Grunde ihrer hervorragenden komopsitorischen Leistung wurde sie 2003 für das ASCAP (American Society for Composers, Authors and Pulishers) Filmscoring Seminar auserwählt, bei dem sie ihre Komposition für Orchester aufnahm und selbst dirigierte, gespielt von Musikern der New Yorker Philharmoniker und der Metropolitan Oper.
Im selben Jahr schrieb Katja die Filmmusik zu dem dokumantrischen Kurzfilm, “Where the Girls Are”, der auf dem Outfest Film Festival in Los Angeles den Zuseherpreis erhiel. 2004 wurde sie Finalistin für die „Sundance Filmscoring Fellowship“ in Kalifornien.

Katja studierte mit George Garzone, Ralph Lalama, Jim McNeely, Tony Moreno, und Bill Pierce. Sie tritt in verschiedenen Orten in Europe und USA auf, wie der Bachzaal, das Bimhuis (Amsterdam), Carl Orff Saal (München), die Knitting Factory, Licoln Center und das berühmte Blue Note (New York).

2004 spielte sie bei der „International Convention for Jazz Educators“ (IAJE) in New York mit Lenny Pickett (Saxophonist von „Tower of Power“ und musikalischer Leiter von NBCs „Saturday Night Live“) dessen und Teo Maceros (langzeit Produzent von Miles Davis) Kompositionen fuer Big Band. Teo Macero, der das Repertoir mit der Band einstudierte, widmete Katja seine Komposition “Like Spring Blues” und engagierte sie als musikalische Assistentin.

Katja Endemann hat soeben ihere neue CD „Black Box” veröffentlicht auf der ihre Jazzkompositionen, begleitete von Daniela Schächter am Piano, Marco Panascia am Bass und Tony Moreno (David Liebman’s Band) am Schlagzeug zu hören sind. Katja Endemann tritt nicht nur mit ihrem eigenen Quartet auf, sondern ist auch Saxophonistin in der New Yorker Frauen Big Band „Diva“ unter der Leitung von Sherrie Maricle und Mitglied der internationalen Hip-Hop Band „Redheadphone“ sowie der Manhattan Musical Production „Any Minute Now“.
 Diskographie 
Katja Endemann Quartet
Black Box


Recorded 2004 at the Black Box Theater in New York City


Katja Endemann, altos and soprano sax
Daniela Schaechter, piano
Marco Panascia, bass
Tony Moreno, drums





Kiyoshi Nishiji's "Available Light" 

...is a highly eclectic Jazz / Fusion album with influence from world music and Rock / Funk tradition


Wayne Naus, Flugelhorn (Buddy Rich, Maynard Ferguson, and his own Moksha) Ilona Kudina, Flute (Latvian National Symphony Orchestra, Mal Waldron, and Sonny Stitt) Katja Endemann, Alto Saxophone Ruslan Sirota, Piano Ben Andrews, Guitar Lara Norris, Voice Erin Hurff, Voice, Percussion (Findings) Jennifer Oberle, Bass Kim Snyder, Additional Alto Saxophone John Morgan, Additional Guitar Michael Leggerie, Additional Piano Kiyoshi Nishiji, Drums, Percussion, Programming, Additional Voice
 Kontakt 
537 5th Avenue apt. 3L Brooklyn, NY  11215  •
Phone: 917-913-1363 •
e-mail: kne200@nyu.edu

Jazzpages - Jazz in Deutschland / Jazz in Germany