Chris Rainier solo (BN)

09.06.2017 (20:00)

 

Dialograum Kreuzung an St. Helena, Bornheimer Straße 130, 53119 Bonn-Nordstadt

 

Chris Rainier solo

 

Chris Rainier (AU) – Akustikgitarre, Tape Loops, Field Recordings

Christ Rainier ist Multiinstrumentalist, Darsteller, Komponist, Improvisateur und Bildkünstler aus
Melbourne (Australien).

 

Seit über zehn Jahren konzentriert er sich auf die Ausweitung des Klangspektrums der Lap-Steel- Gitarre, zuletzt der akustischen Hohlhalsgitarre von Weissenborn, über ihren historischen Kontext hinaus. Auf überlieferten Techniken und Repertoires aufbauend erforscht er neue musikalische Territorien in einem improvisatorischen Rahmen und heißt dabei vielfältige musikalische Einflüsse willkommen: ernste Musik des 20. Jahrhunderts, Tonbandschleifen, reine Stimmung, Drone, Exotica, futuristischen Noise, balinesische Gamelan Gong Kebyar, hindustanische Gleitgitarrentraditionen, hawaiianische Steel-Gitarre der Vorkriegszeit und die Klänge des Radiophonic Workshop der BBC.


Er tritt alleine und in Zusammenarbeit mit anderen Künstlern auf verschiedenen Festivals, in Kunstgalerien und an unüblichen Spielorten auf, wobei er oftmals in Echtzeit Begleitmusik zu Filmen improvisiert. Auf Solotourneen in Europa, Japan und den USA teilte er sich die Bühne mit Masaki Batoh, Taku Sugimoto, Tetuzi Akiyama, Giovanni di Domenico, Diane Cluck und Yuri Landman.


Rainiers Forschung über mikrotonale Musik und neue Instrumentenentwürfe, die von dem amerikanischen Komponisten Harry Partch (1901–1974) beeinflusst war, bildete den Schwerpunkt seiner weiterführenden Studien am Syndey Conservatorium of Music. Seit 2013 führt er Partchs selten gehörte Werke für Stimme und mikrotonale Gitarre auf, zusammen mit Lesungen und musikalischen Auszügen aus Partchs Buch „Bitter Music“ aus der Zeit der Weltwirtschaftskrise. Er hat Vorträge über Partchs Leben, Musik und Gitarren an verschiedenen Universitäten und Institutionen auf der ganzen Welt gehalten, unter anderem an der Universität Mozarteum Salzburg, den Harry-Partch-Archiven an der University of Illinois, der Slade School of Fine Art in London und dem Syndey Conservatorium of Music.


Im Jahr 2017 wird Rainier zwei neue Studioalben veröffentlichen. Eines ist eine Soloplatte, die nicht nur weitere Experimente auf der Weissenborn-Gitarre, sondern auch Avant-Folk-Songs auf verschiedenen mikrotonalen Gitarren, Feldaufnahmen und schlaginstrumentale Elemente aus dem Indonesischen Archipel enthät; das andere besteht aus Aufnahmen von Stücken Harry Partchs, insbesondere von Kompositionen für Stimme und mikrotonale akustische Gitarre aus den frühen
1940er Jahren.


Website: www.chrisrainier.net

 

Jazzpages Logo
Jazzkonzerte in der Metropolregion Rhein-Neckar

 

 

Jazzpages - Anzeige im Konzertkalender

Zurück

Einen Kommentar schreiben