Bob Degen Quartett / Point Of Departure (RÜ)

12.06.2017 (19:30)

 

Hessentag, Rüsselsheim

 

Bob Degen Quartett und Point Of Departure

 

Der Kulturpreisträger der Stadt Rüsselsheim 2016 und Begründer der Reihe „Jazz im Inselhof“, Stephan Völker, hat für den Hessentag 2017 am 12. Juni einen besonderen Jazz-Abend zusammengestellt. Auf der „Rind-Bühne“ im Opel-Altwerk wird mit Bob Degen ein Urgestein der deutschen Jazz-Szene gastieren. Sein „Bob Degen Quartett“ tritt mit einer echten „Three Generation Band“ auf: Saxophonist Thomas Bachmann und Bassist Ralf Cetto gehören der mittleren Jazzgeneration an, während Schlagzeuger Uli Schiffelholz als „Newcomer“ gerade ein Arbeitsstipendium der Stadt Frankfurt erhalten hat.

 

Höhepunkt des Abends im Adamshof ist die Band „Point of departure“ des Berliner Saxophonisten Peter Weniger. Peter Weniger zählt zu den herausragenden und äußerst vielfältigen Saxophonisten in Europa. An seiner Seite spielen Don Grusin (Keyboards), Claus Fischer (Bass), Hanno Busch (Gitarre) und Jonas Burgwinkel (Schlagzeug). Der Abend, der für den Hessentag an die bekannte Reihe „Jazz im Inselhof“ anknüpft, ist eines von zwei Formaten, mit dem sich das Netzwerk Jazz-Fabrik beim Hessentag präsentiert. Beginn ist um 19.30 Uhr. Die Karten für die Veranstaltung kosten im Vorverkauf 10 Euro (ermäßigt: 5 Euro) und an der Abendkasse 12 Euro (6 Euro). Schüler, Studierende und Menschen mit Beeinträchtigung können die ermäßigten Tickets kaufen. Der Vorverkauf ist ab sofort über die Hessentags-Homepage unter www.hessentag2017.de unter Tickets, im Hessentags-Büro, im „Rind“ und im Servicecenter Kultur123 Am Treff möglich.

 

 

Jazzpages Logo
Jazzkonzerte in der Metropolregion Rhein-Neckar

 

 

Jazzpages - Anzeige im Konzertkalender

Zurück

Einen Kommentar schreiben