Schlagzeuger Dominik Mahnig erhält Horst und Gretl Will Stipendium der Stadt Köln

06.07.2017 15:44 von jazz (Kommentare: 0)

 

Dominik Mahnig - dr

 

Mit 10.000 Euro dotiertes Förderstipendium für Jazz und Improvisierte Musik wurde am 3. Juli in Köln von OB Reker überreicht

 

Das gemeinsam mit der Stadt Köln vergebene Stipendium ist mit 10.000 Euro dotiert. Gedacht ist das Stipendium zur "Förderung der zeitgenössischen Kunst und der freien künstlerischen Entfaltung junger Musiker". 

 

Herausragende Stipendiatinnen und Stipendiaten der Vergangenheit waren unter anderen Hayden Chisholm, Niels Klein, Nils Wogram. Der Stipendiat des Vorjahrs war Lucas Leidinger und ein Jahr zuvor erhielt der Saxophonist Leonhard Huhn das Stipendium - mit Leonhard Huhn und dem Bassisten Stefan Schönegg spielt Mahnig im Trio "Die Fichten".

 

Mahnig wuchs im schweizerischen Willisau auf und das dortige legendäre Festival begeisterte ihn von Kindesbeinen an. Schon als dreijähriger trommelte er auf "Kartons, Pfannen und Kochtöpfen" und mit 11 Jahren erhielt er seinen ersten regulären Schlagzeugunterricht.

 

Nach seinem Bachelorabschluss in Luzern absolvierte er ein Masterstudium in Köln, wo sich mittlerweile sein Lebensmittelpunkt befindet. Für seine solistischen Ausflüge wurde er 2013 mit dem Wilhelm-Fabry Förderpreis der Stadt Hilden ausgezeichnet. Als Komponist arbeitet er für seine derzeitigen "working bands", The Great Harry Hillman und das Zooom Trio.

 

 

Dominik Mahnig Website

 

 

fixcel records - Blind Date with Love, CD mit William Cody Maher und Jochen Seiterle

Zurück

Einen Kommentar schreiben