Pianistin Geri Allen ist verstorben

28.06.2017 00:26 von jazz (Kommentare: 0)

 

Geri Allen - Foto: Hans Kumpf

 

Die Pianistin und Komponistin Geri Allen erlag im Alter von 60 Jahren einem Krebsleiden

 

 

Kurz nach Ihrem Geburtstag, und nur wenige Tage, nachdem ihre Krebserkrankung der Öffentlichkeit bekannt wurde, verstarb Geri Allen (12.6.1957 - 27.6.2017).

 

Die Musikerin erhielt mit sieben Jahren den ersten Klavierunterricht und wurde bereits als Schülerin vom Trompeter Marcus Belgrave gefördert, der ihr Talent erkannte. Ab Mitte der 1980er Jahre veröffentlichte Geri Allen ihre ersten Aufnahmen unter eigenem Namen und war als "Sidewoman" die Kollegin von Jazzgrößen wie Ornette Coleman, Charles LLoyd, Ron Carter, Jack DeJohnette und vielen anderen mehr. In den vergangenen Jahren spielte sie mit David Murray und der Bassistin Esparanza Spalding. Als Pianistin entwickelte sie ihren eigenen Stil, der unüberhörbare Anklänge an den Hardbop der 1960er Jahre aufwies. 

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben