5 Tage / 50 Bühnen / 100 Konzerte: Jazz & The City Salzburg vom 25.-29. Oktober 2017

09.09.2017 21:46 von jazz (Kommentare: 0)

 

Die Strottern (und Jazzwerkstatt Wien)

 

Jazz & The City bringt seit 18 Jahren
improvisierte Töne in die Salzburger Altstadt 

 

„Uns ist es sehr wichtig, im Rahmen des Festivals einen Scheinwerfer auf die Akteure und Institutionen zu richten, die das ganze Jahr hindurch für musikalischen Vielfalt sorgen und die Salzburger Altstadt für alle Altersgruppen anziehend machen“, konstatiert Intendantin Tina Heine, seit ihrem Antritt im letzten Jahr und sorgt auch in diesem Jahr für eine konsequente Umsetzung dieses Gedankens.

 

Zwar gilt der heimischen Szene nach wie vor ein wichtiges Augenmerk, jedoch ist das Programm zunehmend internationaler geworden. Es sind nicht die großen Namen, die den Ruf des Festivals bescheren, sondern das individuelle Entdecken der Besucher: die Vielfalt der europäischen Jazzszene, die Entwicklungen an der amerikanischen Ostküste, und das, was als Welt- und elektronische Musik die Begegnung mit dem Jazz sucht.

 

Dies geschieht äußerst lustvoll und atmosphärisch – an Konzertorten, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: u.a. in den Weiten der barocken Kollegienkirche mit ihren neun Sekunden Nachhall, auf der Probebühne der Universität Mozarteum, im Blaue Gans Weinarchiv, auf engstem Raum im urigen Restaurant Pauli Stubm, über den Dächern der Stadt im M32 beim Museum der Moderne, im Landestheater, in der Getreidegasse und in einem leerstehenden Mietshaus.

 

Die bisher bestätigten Künstler des Festivals:

 

Andromeda Mega Express Orchestra | Mokoomba | Azymuth | Bugge Wesseltoft | Shayna Steele | Kalle Kalima | Nik Bärtsch‘s Ronin | A Novel of Anomaly | 47Soul | Christian Muthspiel und Steve Swallow | Die Strottern und Jazzwerkstatt Wien | Bella Ciao | Drops & Points by Pascal Schumacher | Marike van Dijk | Airelle Besson | Daniel Erdmann’s Velvet Revolution | Blow Trio | Miklin-Känzig-Hart | Shabaka and the Ancestors | Stian Westerhus & Nils Petter Molvaer | Reis Demuth Wiltgen | First Gig Never Happened | Strobes | Tingvall Trio | Platypus | Fresh Dixie | KUU! | Nane Frühstückl | Hang Em High | Timna Brauer & Elias Meiri mit Vox Gotica | Angelika Niescier | Random Control | Socalled | Dejan Pecenko Quartett | Holler My Dear | Marina & The Kats | Rohey | Radio.String.Quartet | Moksha | Shalosh | Zsófia Boros | Katell Keineg | Komfortrauschen | Memento | Jeff Taylor | Volker Goetze | Ali Boulo Sante Cissoko | The Rasp | Namby Pamby Boy u.v.a.

 

www.salzburgjazz.com

Frank Schindelbeck Fotografie

Zurück

Einen Kommentar schreiben