Blockflötistin Josephine Bode ist Artist in Residence beim Jazz-Festival Moers 2018

17.01.2018 14:17 von jazz (Kommentare: 0)

 

Josephine Bode Foto

Foto: Helmut Berns

 

Moers hat eine neue improviser in residence! Josephine Bode wird als 11. Improviserin ein Jahr lang in der Stadt residieren und musizieren. Geboren in Oldenburg und aufgewachsen in Münster lebt Josephine Bode seit ihrem Studium in Amsterdam. Ihr Hauptinstrument ist die Blockflöte, die es jedoch in vielen Variationen gibt. Zudem agiert Josephine Bode als Künstlerin interdisziplinär mit Lichtkunst und Theater-Elementen.

 

Im Gespräch mit dem künstlerischen Leiter des moers festival Tim Isfort erläuterte Bode ihre Pläne für ihr Jahr in Moers. Durch eine Augenkrankheit hat Josephine Bode nur eine eingeschränkte Sehkraft. Dies wolle sie in ihrer Zeit als Improviserin zum Thema machen, so die 35-Jährige, ihr Motto laute „inner visions“ und sie wolle über visuelle Stimuli die Ohren öffnen. Neben ihrem Auftritt beim moers festival 2018 wird Josephine Bode in diesem Jahr Künstlerinnen und Künstler aus Amsterdam einladen und den Kontakt zu den Moersern suchen.

 

Am 17.1. hat hat Josephine Bode einen Gastauftritt beim „Art’s Birthday“ im Foyer des Moerser Rathauses. Mit einem eigenen Projekt kann man sie beim Improviser-Übergabe-Konzert am Samstag, den 27. Januar, erleben.

Ermöglicht wird die Einrichtung des Improviser in Residence durch die Kunststiftung NRW.

 

| www.moers-festival.de

 

 

Jazzpages
Jazz in Deutschland

 

 

Link zur Website von fixcel records

Jazzfotografie Frank Schindelbeck

Zurück

Einen Kommentar schreiben