60 JAHRE BARRELHOUSE JAZZBAND – LIVING THE MUSIC

10.10.2013 14:24 von jazz (Kommentare: 0)

 




„60 JAHRE BARRELHOUSE JAZZBAND – LIVING THE MUSIC“
Zusammengestellt von Michael Ehret und Frank Selten

Herausgegeben von der Barrelhouse Jazzband in einer limitierten Edition von 750 Exemplaren. 120 Seiten, inklusive Jubiläums-CD, deutscher Text, Format: 28,5 x 26,0 cm, durchgängig in Farbe, Offset, Schutzumschlag


Die Barrelhouse Jazzband aus Frankfurt feiert in diesem Jahr ihren 60. Geburtstag. Ihr 40-jähriges Bestehen hatte die älteste und bekannteste Formation des traditionellen Jazz in Deutschland mit einem von Horts Lippmann herausgegebenen Buch auf rund 140 Seiten mit bebilderten Texten begangen. Zum 60-Jährigen, legt die Barrelhouse jetzt einen großformatigen, prächtigen Bildband vor.

In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat die Band – leider auch durch Todesfälle - manchen neuen Musiker in ihren Reihe aufgenommen, ihr Repertoire erweitert und ist doch geradezu erdverbunden ihren Wurzel im Jazz New Orleans, dem frühen Swing und der Musik aus den anderen Zentren der uramerikanischen Musik treu geblieben.
Der neuen Bildband zeichnet die Geschichte der Barrelhouse Jazzband nicht auf einer Zeitachse nach –auch wenn die ersten Seiten mit der Aufzählung insgesamt 47 Mitgliedern aus sechzig Jahren damit einleiten. Auf 120 Hochglanzseiten werden die zurückliegenden Jahrzehnte seit dem Erscheinen des ersten Buch in einzelne Kapitel aufgefächert. Von den Gästen sowie den großen und kleinen Tourneen oder den eigenen Kompositionen und Vorbildern über die treuesten Veranstalter, die Schallplatten- und CD-Hüllen sowie Plakate des Barrelhouse-Freundes Günther Kieser bis zu den lustigen, sehr persönlichen Fotos „Off the record“ reicht das Spektrum.

„Living the music“ ist der Titel des ebenso informativen wie unterhaltsamen Bilderbuches samt einer eingehefteten CD der Barrelhouse Jazzband mit den Sängerinnen Brenda Boykin und Harriet Lewis. Es ist, wie die Bandmitglieder Michael Ehret und Frank Selten schreiben, „Ein buntes Familienalbum“. Die beiden Autoren haben mehrere hundert Fotos aus teils privatem Besitz oder den Archiven von Fotografen und Agenturen zusammengetragen. Nicht zu vergessen Dieter Nentwig, dessen Agentur die Band seit Jahrzehnten unter ihre Fittiche genommen hat. 
Es bereitet großen Spaß, die bunten Bilder der immerhin 44 Sängerinnen, die mit der Band auftraten, anzuschauen oder in den netten Anekdoten die zahlreichen Tournee und Kreuzfahrten der Band mitzuerleben. Dazu zählt auch die Geschichte vom „höchstgelegenen Jazzkonzert der Welt“ in 3812 Metern über dem Meeresspiegel in Bolivien – bei dem die Band mit Sauerstoffgeräten ausgerüstet wurde.

 

Abgeschlossen wird der prachtvolle und sehenswerte Bildband mit einem Blick auf New Orleans, „die Geburtsstätte unserer Musik“, und mit Statements unter anderem der Jazzlegende Eubie Blake, des Kritikers Wolfgang Sander und des Promoters Fritz Rau. 

Das Buch kann bei Frank Selten, fs@frankselten.de oder Tel. 069-46999344 bestellt werden. Es wird verschickt, nachdem 30,50 Euro (25,00 Euro zzgl. 5,50 Euro für Porto und Verpackung) auf folgendem Konto eingegangen sind:


Kontoinhaber: Roman Klöcker / Barrelhouse Jazzband
Sparkasse Mainz (BLZ: 55050120), Ktn.: 1200687885

 

(km)

Zurück