Claus Boesser-Ferrari / Thomas Siffling - Duologix

10.10.2013 13:50 von jazz (Kommentare: 0)

 




Jazz ´n ´arts, JnA 5411


Das Duo verlangt im Jazz ein sensibles Aufeinandereingehen – ganz gleich ob die beiden Künstler in der Seelenverwandtschaft übereinstimmen oder ob sie sich musikalisch aneinander reiben möchten. Der Gitarrist Claus Boesser-Ferrari ist ein begnadeter Solist auf seinen Gitarren. Seine sanften und filigranen Läufe faszinieren ebenso wie seine Sound-Experimente und Klangfarbenspiele mit Hilfe der Elektronik. Der Trompeter Thomas Siffling ist ein Ästhet und Romantiker, der virtuos seine Atemtechnik und die Tonbildung auf der variablen und anpassungsfähigen Hub van Laar-Oiram-Trompete einsetzt. 


Es sei ihm ein Anliegen gewesen, sich mit einem Musiker im Duo zu treffen, um in der Auseinandersetzung einen „sehr weiten Klangkörper zu bauen“, sagt Boesser-Ferrari. Die erste Probe sei zugleich das erste Konzert gewesen. Wer nun das Ergebnis auf der CD „duologix“ hört, kann nachvollziehen, dass diese Begegnung der beiden sensiblen wie vielseitigen und eigenständigen Künstler ein Glücksfall war. 

Aus bekannten Hits wie dem Beatles-Song „Come together“ oder Mongo Santamarias „Afro Blue“ und Bill Frisells „Ghost Town entstehen ebenso wie aus den Eigenkompositionen des Duos zumeist fragile Klangebilde aus zarten Akkordfolgen oder melodiösen Single-Note-Läufen auf den Gitarren sowie teils sphärischen Sounds auf der Trompete. Boesser-Ferrari reibt und scratched die Saiten seiner Instrumente, klopft auf den Korpus, zupft percussiv oder verfremdet die Klänge mit der Elektronik. Siffling lässt die Trompete blubbern, fügt Hall bei, bläst sie in rasenden Stakkati bei „Afro Blue“, haucht ins Instrument, formt impressionistisch gefärbte Melodien, warm und rund wie in „Coming home“. In „Tired tiger“ weckt er gar Assoziationen an den frühen Miles Davis.

„duologix“ ist ein abwechslungsreiches Album, das durch kontrastierende und dennoch harmonisierende Spielweisen vor allem in den drei „Dialogen“ eine innere Logik erhält. Das macht diese musikalische Entdeckungsreise spannend und zugleich entspannend.

 

(km)

Zurück