Ziemlich verspielt: Joe Sachse und Nils Wogram bei Enjoy Jazz in Mannheim (Photos Schindelbeck)

11.10.2015 12:25 von jazz (Kommentare: 1)

 

 

Eine neue Spielstätte bei Enjoy Jazz (Business Club Speicher 7 in Mannheim) und viele noch nie gesehene – aber durchaus sympathische – Gesichter. Wenn es nur gelänge, einen Teil davon auch einmal in den üblichen Spielstätten der Region abseits von Enjoy Jazz gelegentlich wieder zu sehen...

 

Die beiden Musiker des Abends haben jedenfalls ihr Bestes getan um die versammelte Zuhörerschar im Speicher 7 vom Jazz zu überzeugen. Helmut „Joe“ Sachse trägt zurecht seinen Hendrixschen Zweitvornamen und gilt als einer der virtuosesten E-Gitarristen Deutschlands. Mit dem überaus souveränen Nils Wogram an der Posaune hat er einen idealen Duopartner gefunden. Was die beiden eint: eine außergewöhnliche Freiheit des musikalischen Ausdrucks, unterfüttert durch eine scheinbare mühelose Beherrschung ihrer Instrumente. Virtuosität, die eine größtmögliche Freiheit für musikalische Wanderungen lässt.

 

Das wird zum frei improvisierten Zwiegespräch –fröhlich witzig, wenn Sachse die Gitarre kitzelt und Herr Wogram in unorthodoxer Weise der Posaune Töne entlockt - wird aber immer  wieder auch in groovenden Passagen aufgefangen oder in balladeske Kompositionen geführt. Von der 2014 erschienenen CD „Free & Tremendous“ hatten die Musiker exakt ein Exemplar dabei, der Käufer darf sich glücklich schätzen.

 

 

Jazzpages - Jazz in Deutschland

 

 

Zurück

Kommentar von joachim | 11.10.2015

 

Hallo Frank,

merkwürdigerweise war die einzige CD auch noch 10 Minuten nach dem Konzert noch da. Jetzt bin ich glücklicher Besitzer. Sie ist super.

Bis bald

Joachim

Einen Kommentar schreiben